Menu

Eine neue Studie zum Sinuslift wurde kürzlich im "International Journal of Oral & Maxillofacial Implants" veröffentlicht. Hier wurde cerabone® als einzigartiges Knochenregenerationsmaterials verwendet: Tawil G, Tawil P, Khairallah A. Sinus Floor Elevation Using the Lateral Approach and Bone Window Repositioning I: Clinical and Radiographic Results in 102 Consecutively Treated Patients Followed from 1 to 5 Years. Int J Oral Maxillofac Implants. 2016 Jul-Aug;31(4):827-34.) Objectives: The goal of this study was to determine the clinical outcome of the lateral sinus floor elevation technique with the repositioning of the bone window. 109 sinus lifts were performed on 102 patients. Following lateral window preparation and lifting of the sinus mucosa, the sinus was grafted with small cerabone® granules. 205 implants were placed (160 simultaneously with grafting; 45 six months after grafting) and the patients were followed up for 12 to 60 months. Conclusions: The lateral sinus elevation with window repositioning is safe and effective. Repositioned bone windows healed...

Eine neue Studie von eine Gruppe um Prof. Miron vom College of Dental Medicine, an der Nova Southeastern University, Florida (USA), bestätigt die folgenden Eigenschaften von maxresorb®: Ideale raue Oberfläche Großes Potenzial, Wachstumsfaktoren wir rhBMP2 und rhBMP9 zu absorbieren/freizulassen Signifikante Anregung der Osteoblasten-Abgrenzung Das sind alles entscheidende Eigenschaften für die Regeneration des Knochen! Veröffentlicht im: Clin Oral Investig. 2016 Oct 22. [Epub ahead of print]. Recombinant human bone morphogenetic protein (rhBMP)9 induces osteoblast differentiation when combined with demineralized freeze-dried bone allografts (DFDBAs) or biphasic calcium phosphate (BCP). Fujioka-Kobayashi M, Schaller B, Zhang Y, Kandalam U, Hernandez M, Miron RJ. Mehr Informationen zu maxresorb® unter https://botiss-dental.com/de/products/maxresorb-de/ Diese Studie ist hier verfügbar: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27771827...

Am 25. November 2016 fand das zweite mucoderm® Expertenmeeting in Hamburg statt. Eingeladen waren sieben Ärzte aus unterschiedlichen Fachbereichen: Prof. Dr. Adrian Kasaj (Uni Mainz), Dr. Raluca Cosgarea (Uni Cluij Napoca und Marburg), Dr. Attila Horvath (Uni Budapest), PD Dr. Dr. Peer Kämmerer (Uni Rostock), Dr. Christian Schmitt (Uni Erlangen-Nürnberg) und Dr. Dominiki Chatzopoulou (Uni London). Diskutiert wurde der Einsatz der mucoderm® zur Behandlung von gingivalen Rezessionen, zum Management (Verschluss) von Alveolen, zur Verdickung des Weichgewebes und zur Verbreiterung der befestigten Gingiva. Die Diskussion war sehr lebhaft und produktiv. So wurde unter anderem diskutiert in welchen speziellen Situationen mucoderm® besonders zu empfehlen ist, in Kombination mit welchen chirurgischen Techniken die Matrix eingesetzt werden kann und für welche weiteren Indikationen mucoderm® eingesetzt werden könnte. Die Ergebnisse werden nun zusammengefasst, eine Veröffentlichung im Starget ist geplant....

Eine neue Studie zu einem neuen flüssigen Trägersystem für Schmelzmatrixproteine in Kombination mit collacone® wurde vor Kurzem veröffentlicht: Miron RJ, Fujioka-Kobayashi M, Zhang Y, Sculean A, Pippenger B, Shirakata Y, Kandalam U, Hernandez M. Osteogain® loaded onto an absorbable collagen sponge induces attachment and osteoblast differentiation of ST2 cells in vitro. Clin Oral Investig. 2016 Dec 1. [Epub ahead of print] https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/27909893 Objectives: The goal of this study was to determine the potential of Osteogain®, a liquid carrier for enamel matrix derivative, in combination with collacone® as a regenerative therapy for extraction socket management. The collacone® sponge was loaded with Osteogain® and the protein resorption and release as well as osteoblast binding and differentiation were investigated. Results: The proteins in Osteogain® were efficiently absorbed by collacone® and gradually released after a 10-day time period. Osteogain® induced a 50% increase in cell adhesion to collacone® and significantly stimulated cell differentiation as evidenced by the upregulation of osteoblast...

[vc_row row_type="row" use_row_as_full_screen_section="no" type="full_width" angled_section="no" text_align="left" background_image_as_pattern="without_pattern" css_animation=""][vc_column][vc_column_text] Parallel zur DGI Jahrestagung findet am 25.11. das zweite mucoderm® Expertenmeeting in Hamburg statt. Eine Gruppe von international renomierten Klinikern wird über die neuesten Studienergebnisse zu mucoderm® diskutieren. Ziel ist es, die Möglichkeiten und Grenzen der Anwendung unter Berücksichtigung der aktuellen Literatur und persönlicher Erfahrung der Experten zu erörtern. Wir freuen uns auf einen angeregten Austausch der wissenschaftlichen und klinischen Kenntnisse und die daraus resultierenden Ergebnisse. [/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]...

[vc_row row_type="row" use_row_as_full_screen_section="no" type="full_width" angled_section="no" text_align="left" background_image_as_pattern="without_pattern" css_animation=""][vc_column][vc_column_text] Guided tissue and guided bone regeneration (GTR, GBR) are well-established techniques in dentistry to augment lost tissue around teeth and dental implants respectively (Nyman et al. 1980, Karing et al. 1980, Nyman et al. 1982, Dahlin et al. 1988). The basic principle of these methods is the placement of a barrier membrane between the soft tissue and residual bone in order to prevent the fast-proliferating epithelial cells from populating the bony defect and to provide space and time for the migration of slow-dividing osteogenic or periodontal ligament cells into the defect area.   Dr. Sascha Böhm and Dr. Sandra Wrobel, Scientific Product Managers at botiss biomaterials, Berlin/Germany. In the course of the evolution of GTR and GBR techniques, different types of membranes have been developed. Today, commercially available barrier membranes for GTR or GBR procedures can be divided into either non-resorbable or resorbable membranes. Non-resorbable...

[vc_row row_type="row" use_row_as_full_screen_section="no" type="full_width" angled_section="no" text_align="left" background_image_as_pattern="without_pattern" css_animation=""][vc_column][vc_column_text] Seit dem 1. Juli arbeitet Dr. Mike Barbeck für botiss in Berlin. Als Teil des Produktmanagement Teams ist er verantwortlich für die Betreuung (prä-) klinischer Studien. Dr. Mike Barbeck hat bereits 15 Jahre Erfahrung in regenerativer biomedizinischer Forschung an Universitäten in Frankfurt und Mainz gesammelt. Unter anderem hat er an den Grundsätzen der biomaterial-vermittelten Geweberegeneration (Knochenersatzmaterial und Kollagenmaterial) gearbeitet. Mit einem h-Index von 12 (Web of Science) wurden seine Ergebnisse in 42 wissenschaftlichen Artikeln in von Experten begutachteten Zeitschriften, veröffentlicht. Seine Forschung hat zur Aufklärung der zellulären Grundlagen der Fremdkörperreaktion auf verschiedene Biomaterialien mit gezieltem Fokus auf die Rolle und Abgrenzung zu mehrkernigen Riesenzellen für die Geweberegeneration beigetragen. Er hat seinen Doktor der Biologie an der Gutenberg Universität in Mainz erlangt. In Polen geboren, wuchs Jacek Suchan in Deutschland auf und absolvierte auch hier sein Studium. Er hat einen Hochschulabschluss in International Business Management und Sales & Marketing. Nach seinem...

[vc_row css_animation="" row_type="row" use_row_as_full_screen_section="no" type="full_width" angled_section="no" text_align="left" background_image_as_pattern="without_pattern"][vc_column][vc_column_text] by Zirk and colleagues: Prevention of post-operative bleeding in hemostatic compromised patients using native porcine collagen fleeces-retrospective study of a consecutive case series, evaluated the application of collagen fleeces following surgical tooth extraction in patients receiving anticoagulant drugs. Conclusion: The study demonstrated that adequate local hemostyptic methods such as the application of collagen fleeces in combination with atraumatic surgeries (tooth extractions) showed beneficial outcomes regarding the preventing of heavy bleeding in hemostatic compromised patients, regardless of their anticoagulant therapy.> DETAILS[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]...

[vc_row css_animation="" row_type="row" use_row_as_full_screen_section="no" type="full_width" angled_section="no" text_align="left" background_image_as_pattern="without_pattern"][vc_column][vc_column_text] by Fienitz and colleagues: Histological and radiological evaluation of sintered and non-sintered deproteinized bovine bone substitute materials in sinus augmentation procedures. A prospective, randomized-controlled, clinical multicenter study, analyzed the effect of cerabone®* in comparison to Bio-Oss in augmentation sites. Conclusion: No significant differences between the groups could be detected with regard to residual bone height, new bone formation and residual bone substitute. Therefore, both bone substitute materials allow predictable new bone formation in sinus augmentation procedures. >DETAILS. *Study refers to Alpha Bio's Graft®, which is a former private label of cerabone®[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]...

Nach dem Weggang von Alba Simon bei botiss, hat das International Sales Team ein neues Mitglied bekommen. Maria Genua übernimmt die Betreuung der Länder in Westeuropa und Lateinamerika. Maria ist eine engagierte Wissenschaftlerin mit einem PhD in der Oberflächenchemie. Sie wird mit unseren internationalen Partnern in engem Kontakt stehen, um die botiss Produkte und Events zu bewerben sowie die Zusammenarbeit mit den Partnern auszubauen. Gern können Sie Maria in Englisch, Spanisch (Muttersprachlerin) oder Französisch kontaktieren. Diana Palm unterstützt seit Mai diesen Jahres unser Marketing & Events Team. Nach ihrem Abschluss als Bachelor of Science in International Business an der AACSB-anerkannten Pforzheim Universität, hat ihr Weg sie nun nach Berlin geführt. Als Eventspezialistin wird sie sich nicht nur auf die Organisation internationaler Events für die botiss academy kümmern, sondern auch mit der Planung und Koordination nationaler und internationaler Kongresse, Messen und Symposien beauftragt sein. Im Moment ist sie hauptsächlich mit der Planung, Vorbereitung und...