Menu

Neue Studie zur periimplantären Weichgewebeaugmentation mit mucoderm®

The Use of a Novel Porcine Derived Acellular Dermal Matrix (mucoderm) in Peri-Implant Soft Tissue Augmentation: Preliminary Results of a Prospective Pilot Cohort Study.
Papi P. and Pompa G. BioMed Research International 2018.

https://www.hindawi.com/journals/bmri/2018/6406051/

 

Studienziel und -design:

  • Prospektive Pilotstudie zur Präsentation der 1-Jahres Ergebnisse nach Augmentation des periimplantären Weichgewebes mit mucoderm®.
  • Dentale Implantate wurden in der prämolaren Unterkieferregion inseriert, mucoderm®  wurde zum Zeitpunkt der Imlantatfreilegung nach 8 Wochen eingebracht.
  • Die Breite der keratinisierten Gingiva (KMW) wurde als primärer Endpunkt betrachtet.

Ergebnisse:

  • Nach einem Monat wurde eine mittlere KMW von 7.86±3.22 mm (100%) gemessen. Es zeigten sich keine signifikanten Variationen innerhalb der Gruppe.
  • Es wurden keine Membranexpositionen oder Wundheilungskomplikationen beobachtet.
  • Während der postoperativen Phasen und nach einem Jahr zeigte sich ein mittlerer KMW-Wert von 5.67±2.12 mm (72.13%).

Schlussfolgerung:

  • Die Ergebnisse der Pilotstudie bestätigen, dass mucoderm® sich dafür eignet das periimplantäre Weichgewebe aufzubauen. Die Ergebnisse waren über den Beobachtungszeitraum von 12 Monaten hinweg stabil.